Es ist soweit.

Viel Spaß auf unserer neuen Website.

mehr Informationen

Im Hörturm ist was los ...

Prignitzer Lichterfest am 28. November 2015 im Hörturm

Auch in diesem Jahr findet am Samstag vor dem 1. Advent um 16 Uhr das Prignitzer Lichterfest im Perleberger Hörturm statt. Seit nun schon fünf Jahren erfreuen sich die Kinder unserer Region am Programm des Lichterfestes. Es wird in einer beispielhaften Zusammenarbeit vom Culturm e.V., den Hörturm-Freunden und der Stadt Perleberg organisiert.

In den Jahren 2007, 2008 + 2012 wurden die vom Perleberger Hörturm produzierten Hörspiele von der Kleinen Dott unter Begeisterung von 300 Prignitzer Kindern uraufgeführt.

Im zauberhaft erleuchteten und romantisch geschmückten Hörturm wird an diesem Samstag um 16 Uhr ??? aufgeführt. Der Eintritt ist kostenlos. Um den Turm herum wird es eine Bewirtung mit Adventsleckereien, Glühwein und Deftigem geben.

Bevor die Kinder im Lampionumzug um 17.30 Uhr zum Großen Markt gehen, können sie am Hörturm vorgefertigte Laternen und Weihnachtsbaumschmuck basteln. Begleitet wird der Lampionumzug vom Nikolaus. Um 18 Uhr darf dann jedes Kind seinen selbst gefertigten Weihnachtsbaumschmuck an der Tanne auf dem Großen Markt anbringen. Unter der Begleitung des Perleberger Posaunenchores werden anschließend die Lichter der Tanne entzündet.

Dieses romantische Programm lässt wieder auf ein wunderschönes Fest hoffen und wird ganz bestimmt ein Leuchten in die Augen der Kinder zaubern.

 

17.06.2013 - Ölmühle Wittenberge (copy 1)

Auch die Kurstadt im Süden der Prignitz kann mit einem Wasserturm aufwarten. Doch so geräumig und ausbaufähig wie sein Gegenstück in Perleberg ist er wohl nicht. Die Gäste des Leseabends, den der Verein Hörturm am Sonnabend in Bad Wilsnack ausrichtete, schienen aber ganz zufrieden, im warmen Veranstaltungssaal der Elbtalklinik zu sitzen, wenngleich Hörspielabende im angestammten Vereinsdomizil in Perleberg von der Magie des Ortes profitieren.

Die ein wenig schummrige Beleuchtung ließ aber auch in dem sonst eher sachlich-modernen Vortragsraum der Klinik eine heimelige Atmosphäre aufkommen. Gekonnt untermalte Veronika Guhl am Flügel das szenische Spiel mit Musikstücken aus dem Film „Die wunderbare Welt der Amelie“. Sie tat ein Übriges, um das Publikum in träumerische Welten zu versetzen. Die 14-Jährige stammt aus Düpow und begleitet das Hörspielensemble stets bei seinen Auftritten.

> Zur Ölmühle Wittenberge